Sonnenhäuser

28.08.2017

Am 28.08.2017 erfolgte die Speichertaufe für unsere zwei Sonnenhäuser in der Kahrener Straße.

Pünktlich um 11:00 Uhr fuhren zwei riesige LKWs, beladen mit den über 2 m Durchmesser und 9 m hohen Langzeitwärmespeichern und der mobile Drehkran auf die Baustelle. 

Die Gäste und Anwohner verfolgten begeistert das spektakuläre Ereignis, als der Kran, begleitet von einer Drohne, den ersten Speicher aus dem LKW heraushob und in das Haus zentimetergenau einsetzte. 

Nachdem die Architektin Vera Hehmann der HELMA Eigenheimbau AG gemeinsam mit den Bauherren Uwe Emmerling und Arved Hartlich und Prof. Timo Leukefeld den Platz des Speichers erklommen haben, lies Frau Hehmann den Sektkorken knallen und taufte den Speicher auf den Namen "Sunny" mit besten Wünschen für allzeit guten Druck auf dem Kessel. 

Die Häuser werden Sonnenhäuser genannt, weil sie sich selbst mit Wärme und Strom aus der Sonne versorgen. 

Die zukünftigen Mieter bekommen eine Kostensicherheit für die nächsten Jahre, weil Strom- und Heizkosten durch eine Energieflatrate in der Miete enthalten sind.

Beim Neubau von Einfamilienhäusern wird diese Technologie schon vereinzelt genutzt. In dem Bereich der Mehrfamilienhäuser ist die eG Wohnen Vorreiter auf diesem Gebiet und geht somit einen großen Schritt mit der Entwicklung von Wohnhäusern.
Das Projekt wurde von Prof. Timo Leukefeld aus Freiberg in Sachsen konzipiert. Die Bauausführung erfolgt mit der HELMA Eigenheim AG.

Der nächste Meilenstein ist das Richtfest im Oktober dieses Jahres. 

Bleiben Sie gespannt und verfolgen Sie das Geschehen auf den tagesaktuellen Bildern der Webcam unter: www.cottbus-sonne.de

Sonnenhäuser Spatenstich